5. Eschweiler-Classic-Tour!

9./10. Juni 2006 - wieder sportlich unterwegs in Eschweiler.

Im letzten Jahr hatten wir gelernt, dass "sportlich" in Eschweiler gar nicht so ohne ist.

Viele Elemente einer Orientierungs- Rallye stellen den Navigator auf eine harte Probe.

Die GLPs sind da fast schon eine Erholung, wenn, ja wenn sie denn nicht ab und an im normalen Straßenverkehr passieren würden. Und da fällt es schon einmal einem Mitzeitgenossen ein, sein Fahrzeug gemütlich zu wenden.

Oder der Trecker da vorne, der müsste sich jetzt besser in Luft auflösen. ........die Zeit läuft. Der Schnitt ist versaut!

Heuer ist Hannes unser Navigator. Wir haben schon manche Schlacht zusammen geschlagen, aber noch keine Eschweiler-Classic-Tour!

5. Eschweiler-Classic-Tour
Fachsimpeln bei der Abnahme..... More TechTalk.....

Bei der Abnahme am Freitag geht alles glatt. Der Abgleich unseres Wegstreckenzählers (Belmog-Twin) auf der Teststrecke ergibt 1% Abweichung. Die gilt es am Samstag bei allen Entfernungsangaben zu berücksichtigen.

Wir sind fest davon überzeugt, dass wir uns gut vorbereitet haben. Kein Alkohol und keine sonstigen Exzesse am Vorabend sollen unsere Sinne trüben können.

Am Samstag geht es morgens um 8:00 los. Frisch nach dem Motto: Der frühe Vogel fängt den Wurm! Das Wetter ist hochsommerlich warm. Das wird ein guter Tag!

Der frühe Vogel..... Startnummer 1 = Sieger des Vorjahre!

Unterwegs kommen wir zeitweise doch ins Grübeln! Wieso kommen uns diese TRs entgegen? Wir sind doch auch richtig - ganz sicher! Wie wir heute wissen, waren wir nicht auf dem rechten Weg: Pfeile dürfen nie in Gegenrichtung befahren werden - haben wir aber doch gemacht!

Was ist denn die richtige Richtung? Rast in der Abtei von Val Dieu!

Die Sieger von 2005 sind auch die Sieger von 2006! Hier auf dem Bild wissen sie es noch nicht.

UdoG und WilliW - ein herzlicher Glückwunsch! ...wir sind auch endlich im Ziel!
Karin und Klaus auf Rang 3 in unserer Klasse - prima! Fahrerlager!

Fazit: Es war ein guter Tag, auch ohne gute Platzierung für uns. Wir brauchen halt noch mehr Übung. Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!

Ein großer Dank an dieser Stelle an die Organisatoren und all die Helfer im Hintergrund. Das war einfach toll!