4. Tour d'Eifel-Classic!

14. September 2008 - TS-6532-L unterwegs, rund um Höfen!

Es ist a...kalt an diesem Septembermorgen; knapp 7° Celsius. Da war es im Februar wärmer.

Aber die Sonne strahlt mit einer Unschuldsmine vom Himmel, dass es nur so eine Pracht ist.

Wir treffen Hannes in Mausbach. Er ist heute mit seinem Kater unterwegs, weil Manfred gestern runden Geburtstag hatte.

OK! Die "frische" Luft belebt Geist und Körper!

Eine knappe Stunde dauert die Fahrt über Rötgen, Konzen, Imgenbroich und Monschau nach Höfen.

Tief stehende Morgensonne im September...

Kurz vor Höfen tauchen wir in ein Nebelfeld ein. Unser TR beschlägt innen und aussen mit Morgentau, und gegen die Morgensonne, die durch den Nebel bricht, ist von der Strasse nichts mehr zu sehen. Höfen selbst und das Nationalpark-Tor liegen dann wieder in strahlender Sonne.

TS-6532-L (ganz hinten links) genießt den Anblick der Kollegen!

Manfred und Gerda schauen mit ihrem roten TR3A (im Vordergrund) vorbei und begrüßen uns herzlich. Wir waren schließlich 2004 zusammen in Malvern (GB)!

Der MSC-Höfen hat mit der "Tour d'Eifel Classic" eine schöne Veranstaltung auf die Beine gestellt.

Gut 30 Fahrzeuge stellen sich dem Wettbewerb, der auch zum "Euregio-Classic-Cup" zählt.

Schön ist, dass die Sonderprüfungen einen ähnlichen Stellenwert haben, wie die Orientierungskontrollen.

Na ja, eigentlich - wir sind dann doch nicht so gut bei den Geschicklichkeitstests - Ergebnis: eher mies - selbst 'in Schuld!.

Wir sind startbereit...
Rast am Blockhaus 'Zum Schwarzen Mann' - Schneifel! Sonderprüfung...
Strahlende Sieger...

Strahlende Sieger haben alle Hände voll zu tun. Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem Erfolg!

Nach reichhaltigem und sehr schmackhaftem Buffet kommt die Siegerehrung. Wir waren nicht gut genug für vordere Plätze - nicht schlimm! Hat trotzdem viel Spaß gemacht.

Nächste Woche geht es gleich weiter. Da sehen wir uns bei der "Kaiser-Karl-Classic" des MSC-Aachen.

Wir freuen uns schon drauf!