9. Kaiser-Karl-Classic 2008!

20./21. September 2008 - ...letzter Versuch!

Es ist wirklich die letzte Gelegenheit, in dieser Saison noch ein gutes Ergebnis einzufahren, das für den Euregio-Classic-Cup zählt.

Der Prolog am Samstag

Zum ersten Mal wird am Vorabend der eigentlichen Rallye ein Prolog gefahren.

Für diesen Einsatz ist Margret mit unterwegs.

Nach "Chinesenzeichen" fahren wir zum TÜV nach Würselen.

Dort sind zwei gezeitete Runden zu fahren: 1. Runde Zeit setzen - 2. Runde "fliegend" die erste Zeit bestätigen!

Die Ergebnisse bestimmen die Startreihenfolge am Sonntag. Uns spült es auf den 28. Platz.

Das ist nicht wirklich schlimm!

Karin und Klaus sind auch dabei.

Die Erstplatzierten freuen sich über den "Großen Bitburger Preis" - Riesengläser gefüllt mich reinstem Gerstensaft! Na dann: Prost!

TS-6532-L ist wieder im Starterfeld dabei! Mitbewerber...

Die Rallye am Sonntag

Am Start ist wieder die obligatorische Zeitprüfung zu absolvieren: exakt 9,8 Sekunden!

Dann geht es auf die Strecke mit herrlichen Nebenstrassen in abgelegenen Ecken der Eifel und des Hohen Venns.

Insgesamt sind 11 Sonderprüfungen zu fahren, wobei verschiedene kombinierte Nullzeitprüfungen ganz besondere Aufmerksamkeit erfordern.

Vorausfahrzeug...
Anstehen zur Sonderprüfung... Mittagsrast in Erkensrur.

Ganz toll ist die Organisation in Imgenbroich und in Einrur: Dort ist unsere Fahrt mit je einer Sonderprüfung in so etwas wie ein Volksfest eingebunden. Will heissen: Es sind jede Menge Menschen da, die uns Oldies, ähm ich meine natürlich uns mit unseren Oldies hautnah erleben können.

Für uns ist es auch ganz toll, unsere "Fahrkünste" vor Publikum unter Beweis zu stellen.

Eine feine Sache!

Zurück im Ziel.
Insgesamt 12 Triümphe im Feld = 20%! ... 5 Steckscheiben-TRs am Start = knapp 10%

Bei der Siegerehrung werden wir gewahr, dass wir uns auf den 5. Platz in unserer Klasse vorgekämpft haben - wir sind happy!

Karin und Klaus fahren wieder einen Klassensieg und den 2. Platz in der Gesamtwertung ein - herzlichen Glückwunsch - ganz toll gemacht!

Fazit: Großes Kompliment dem MSC-Aachen für diese Veranstaltung!

Unter Siegern...