15. Oldtimer-Rallye Aachen!

24.06.2012 - Dritter Lauf zum Euregio-Classic-Cup

Soweit die Erinnerung noch reicht, sollte es an diesem Wochenende im Juni richtig mieses Wetter geben. Nun, am Morgen ist es ja noch trocken aber doch kühl und "uselig", wie man hier zu sagen pflegt. Dunkle Wolken stehen drohend am Firmament. Das kann ja heiter werden - äh eigentlich eher das Gegenteil.

Egal - das Wetter gehört zum Spiel und so machen sich Ulli und ich mit TS-6532-L bereit, den heutigen Parcours der Ecurie unter die Räder zu nehmen.

Viele tolle Fahrzeuge... Briefing... Los geht's...

Mit der Startnummer 9 sind wir ganz vorne unter- wegs und sollten eigentlich am frühen Nachmittag wieder zurück sein.

Aber, irgendwie ist es heute wie verhext. Nichts will so richtig klappen. Wir zotteln so in der Gegend herum, finden den richtigen Weg nicht und werden immer weiter nach hinten durchgereicht.

Na ja, eigentlich macht das nicht wirklich viel aus. Nur ist halt inzwischen die Sprenkleranlage ange- gangen und es regnet in einer Tour. OK - hier und da gibt es schon einmal ein paar trockene Stellen. Dann gehen aber auch gleich wieder die Schleusen auf.

Wir kämpfen uns von Sonderprüfung zu Sonder- prüfung, sind manchmal völlig alleine und dann wieder mitten im Pulk mit anderen Teilnehmern.
Was läuft heute nur schief?

Einsam unterwegs... ..hier regnet's ja mal nicht.

Nach der Mittagsrast wird es auch nicht besser. Einsam ziehen wir unsere Bahn und bewundern bei einem kurzen Stopp die Brücke von Moresnet - leider wieder voll bei Regen.

Viadukt von Moresnet

"Auf Melaten" stellen wir uns zum Rundkurs auf der Teststrecke an - bei strömendem Regen. Wir fahren unsere drei Runden und sind durchaus zufrieden - so wie unser Auto liegt, fährt und zeitet. Eigentlich könnte alles gut sein.

Das war der letzte Test. Jetzt geht es "nur noch" locker, flockig zum Ziel in der Neuenhofstraße - denkste!

Stellt Euch nicht so an... Rundkurs... Ende einer Dienstfahrt...

 

Kurz hinter dem Rundkurs erwischt es uns dann: Breite Straße, leichte Linkskurve bergan, der Unter- grund ist plötzlich glatt wie Schmierseife; Auto geht hinten weg und dreht augenblicklich in den Gegen- verkehr - rums!

Eine Armada von Schutzengeln ist zur Stelle und sorgt dafür, dass es bei allen Beteiligten "nur" bei leichten Blessuren bleibt. Das hätte derbe ins Auge gehen können - denk mal drüber nach!

Danke an alle, die uns bei der Geschichte tatkräftig geholfen haben! Sorry Ulli!
Sorry TS-6532-L!