TS-6532-L Kühlsystem:

TS-6532-L - Heizanlage!

Februar 2001 - Für "Warmduscher"

Bei den Kabelarbeiten unter dem Armaturenbrett und im Fußraum des Autos fällt mir immer wieder der Heizungskühler ins Auge. Da kommen wir später ja nie wieder dran. Und, es sind ja nur drei Schrauben.

Also wird auch die Heizung ausgebaut und einer gründlichen Inspektion unterzogen.

Die Blechteile haben leichten Rost (Patina?) angesetzt und der Lüftermotor braucht etwas Schmierung.

Sonst ist alles ok. Kein großer Akt, und nachdem die Farbe trocken ist wird die Heizung wieder montiert.

Die Einzelteile der Heizung

Vorher wird noch der Gummischlauch für den Wasserablauf der Frischluftklappe erneuert. Der war nämlich schon halb abgerissen und da wären wir später wirklich nicht mehr dran gekommen.

Heizung gereinigt und neu lackiert wieder an ihrem Platz

Während die Heizung ausgebaut ist, kann sehr schön an der Verkabelung unter dem Armaturenbrett gearbeitet werden.

Auch die Hydraulikleitung für das Öldruckinstrument wird um die Heizung herum gelegt.

Es fehlt noch die Temperaturanzeige mit der Kappilarleitung.

Sie wird in einem Bogen um den Heizungskühler gelegt und dann durch die Spritzwand geführt.

Dahinter werden zwei Windungen als flexible Zugentlastung verlegt.

Der Rest der Kappilarleitung läuft entlang der Benzinleitung (Pumpe > Vergaser) bis zum Temperaturfühler. So verlegt sollte die Leitung nicht durch irgendwelche Schwingungen brechen.